weser-03.pngweser-01.pngweser-02.png

Weser

weser (Weser beim Hellegraben)

weser bei hochwasser (Weser unterhalb Forstbach)

weser unterhalb forstbach (Weser vor km 88,0)

Die Weserstrecke beginnt für Mitglieder und Gastangler gleichermaßen bei km 84,3, am sogenannten "Hellegraben." Von Bevern aus kommend, hinter dem Ortsschild Allersheim, scharf rechts einbiegen und bis zum Forster Damm fahren. Dort den PKW stehenlassen und zu Fuß weiter über den Damm und rechts über die kl. Steinbrücke zum Hellegraben. Da es doch einige "Meter" zu laufen gilt, wird diese Stelle wenig befischt. Sie ist sicherlich für manche Überraschung gut.

Die 2. gute Parkmöglichkeit ist bei Forst. Bei der Gastwirtschaft die Straße direkt in der Kurve nach links verlassen und den Wirtschaftsweg über die Steinbrücke (Beverbach) fahren. Nach 50 Meter ist rechts ein Wendeplatz. Dort kann man gut parken. Von dort erreicht man zwei gute Angelstellen. Über den Damm gehend stromaufwärts, kommt man zum sogenannten "Stau". Hier fließt die Weser langsam und es gibt kaum Hänger beim Grundangeln. Beste Stelle für Aale.

Vor der Steinbrücke nach rechts gehend, kommt man zum "Wesergarten." Viele große und tiefe Buhnen laden zum Stippfischen, Blinkern und Grundangeln ein. Landschaftlich schönster Teil unserer Weserstrecke.

Zum Forstbach gelangt man folgendermaßen: An der Gastwirtschaft vorbeifahren, Richtung Polle. Aber bereits nach 200 Metern, wo die Sandsteinmauer endet, nach links einbiegen. Dort erreicht man einen großen Wendeplatz, wo der PKW stehenbleiben kann. Dort ist die Mündung des Forstbaches und sind stromabwärts die Buhnen bis km 88,0. Hier endet die Strecke für Gastangler. Mitglieder dürfen noch weiter bis zur Heinser Personenfähre angeln. Hier befinden sich die schönen Schilfhaken, eine gute Strecke für Stippangler.