weser-03.pngweser-02.pngweser-01.png

Mitgliedschaft

 

 

Wie wird man Mitglied im Sportfischerverein Bevern?

Es ist ein schriftlicher Aufnahmeantrag zu stellen, den man im Pokal- und Angelcenter Dörr erhält. Bei Jugendlichen muß mindestens ein gesetzlicher Vertreter zustimmen. Erwachsene, die noch keine Fischereiprüfung abgelegt haben, können nicht aufgenommen werden.

Sie müssen erst die Prüfung ablegen. Einen eigenen Sportfischerlehrgang führt unser Verein nicht durch, wohl aber der Nachbarverein Holzminden. Dort kann man sich informieren, außerdem werden die Termine in der Zeitung (TAH) bekanntgegeben.

Die Mitgliedsbeiträge für Erwachsene:

Im Jahr der Aufnahme                250,-- EUR Aufnahmegebühr inkl. 1. Jahresbeitrag
danach   90,00  EUR  (ohne Arbeitseinsatz)
oder   70,00  EUR  mit mindestens einem Arbeitseinsatz
Rentner / Studenten   60,00  EUR  (ohne Arbeitseinsatz)
Rentner / Studenten                   40,00   EUR  mit mindestens einem Arbeitseinsatz        

Jugendliche können etwa ab 8 Jahren Mitglied werden. Sie kommen dann in die Jugendgruppe und werden von ihr betreut.

Es gibt keinen Jugend-Fischereischein. Bis zum 14. Lebensjahr dürfen Jugendliche nur zur Vorbereitung auf die Fischereiprüfung und unter Aufsicht geeigneter Personen angeln. Ab dem 14. Lebensjahr kann die Fischereiprüfung abgelegt, der reguläre Fischereischein erworben und ohne Auflagen geangelt werden.

Der Jahresbeitrag für Jugendliche beträgt € 25,-- im Jahr.

Zum Rentnerbeitrag ist folgendes zu sagen: Wir definieren den "Rentner" ab dem 65. Lebensjahr. Vorruheständler, Rente (mit Abschlägen) ab 60 oder 63 Jahren zählen noch nicht als Rentner im Sinn unseres Vereines. In dem Jahr, wo das Mitglied 65 Jahre wird, zahlt er noch den vollen Beitrag. In den folgenden Jahren kommt der ermäßigte Beitrag zu Anwendung.

Der "Rentner" wird nicht automatisch vom Arbeitseinsatz ohne Ausgleichszahlung befreit. Sollte das Mitglied aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht mehr in der Lage sein, den Arbeitseinsatz zu leisten, so ist dieses dem Vorstand mitzuteilen. Dann wird für das Mitglied und für den Verein eine befriedigende Regelung erzielt.

Der Beitrag für passive (fördernde) Mitglieder beträgt EUR 40,00, hier ist kein Arbeitseinsatz erforderlich.

.