Aber mit Einschränkungen!

Es gelten die am 22.03.2020 von der Bundesregierung festgelegten Einschränkungen für den Aufenthalt im öffentlichen Raum / im Freien.

Bewegung an der frischen Luft: ja, aber maximal in Begleitung einer haushaltsfremden Person.

Abstand einhalten versteht sich hoffentlich von selbst!
1,5 – 2m! machen DEN ENTSCHEIDENDEN UNTERSCHIED!


Wir wünschen allen viel Freude am Wasser!

Zur Info: Köder und andere Utensilien sind auch am Köderautomaten bei unserem ortsansässigen Angelgeschäft Zoo-Pokal-Angel-Center Dörr verfügbar.

Zusammenfassung:

  1. Bleibt das Angeln auch in ihrem Bundesland trotz Einschränkungen seitens des Bundes und verschiedener Maßnahmen in den Ländern weiterhin grundsätzlich erlaubt, sofern die Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte beachtet werden?
    Die Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetztes Soziale Kontakte beschränken – anlässlich der Corona-Pandemie vom 22.03.2020 (Az. 401-41609-11-3) zielt ausdrücklich auf die Unterbindung sozialer Kontakte ab. Es handelt sich dabei nicht um eine pauschale Ausgangssperre, Bewegung im Freien und an der frischen Luft soll weiterhin möglich sein. Angeln ist ein eigentumsgleiches Recht, es besteht eine gesetzliche Hegepflicht für Eigentümer bzw. Nutzungsberechtigte (§ 40 NFischG). Abgesehen von zwingend erforderlichen Hegemaßnahmen ist zwar für das Angeln keine unmittelbare Erfordernis gegeben, nach Ziffer 3. Satz a) der Allgemeinverfügung ist die körperliche und sportliche Betätigung im Freien weiterhin gestattet und somit in diesem Sinne auch das Angeln (unter Einhaltung der Regeln der AV).
    Insbesondere sind Kontakte außerhalb der eigenen Familie oder Haushalts auf ein Minimum zu reduzieren (1, 2a) und ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Darüber hinaus sind Gruppenbildungen und nicht das Angeln selbst betreffende öffentliche Verhaltensweisen wie Picknicken und Grillen sind untersagt.
  2. Sind dazu die notwendigen Wege bzw. Fahrten zum Erwerb von Angelerlaubnis, zu Köderautomaten und an die Gewässer etc. ebenfalls zulässig?
    Die notwendigen Wege sind unter Beachtung der derzeit gültigen Allgemeinverfügung (insbesondere Kontaktvermeidung) erlaubt. Das Aufsuchen von Verkaufsstellen zum Erwerb von Angelerlaubnissen, sofern nicht ohnehin von Amtswegen geschlossen, wäre ebenfalls nur unter strikter Beachtung der derzeit gültigen Allgemeinverfügung möglich.


Trotz Corona: Angeln bleibt erlaubt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.